• Lieferung 0 € D + AT
  • Rückgabe 0 € D + AT
  • gratis Käuferschutz
  • Hotline 040 840 508 90 Mo - Fr. 9 - 17 Uhr

Kaminholzregal

41 Artikel

41 Artikel

 

Kaminholzregal – Stimmungsvolles Wohnaccessoires

Am eigenen Kamin das prasselnde Feuer genießen – gegen die heimelige Wärme eines Kaminfeuers kommt keine Zentralheizung an. Kein Wunder also, das der Kamin als Wohnattraktion schon seit einigen Jahren einen steten Aufschwung erlebt.

 

Möglich wird das freie Spiel der Flammen natürlich erst durch brennendes Holz. Wer allerdings für das Nachlegen der Scheite nicht ständig in den Keller oder in den garteneigenen Holzunterstand laufen möchte, der kann das Feuerholz auch griffbereit drinnen lagern.

 

Dabei ist die Kaminholz Aufbewahrung in Kaminnähe nicht nur praktisch. Als Teil der Einrichtung zaubert das gestapelte Holz wohlige Atmosphäre ins Zimmer, noch bevor die Flammen im Kamin knistern. Und während früher die Scheite im Wohnraum den Kaminbesitzer vor so manche Herausforderung stellten, haben Designer in neuerer Zeit eine Vielzahl kreativer Lösungen entwickelt – vom einfachen Kaminholzhalter bis zu ausgefallenen Kaminholzständern mit Konstruktion aus Glas. Bei so viel Auswahl ist es nicht immer leicht, das richtige Modell zu wählen.

 

Vor dem Kauf sollten daher die individuellen Ansprüche an Design und Funktion überprüft werden!

 

Kaminholzregal - Stilvoll gelagert

Für ein perfektes Zusammenspiel mit der übrigen Raumgestaltung ist zunächst die Feststellung wichtig, welcher Platz für das Kaminholzregal zur Verfügung steht und wie viel Holz dort untergebracht werden soll.

 

Grundsätzlich gilt: Wer bei regelmäßiger Nutzung den häufigen Gang nach draußen scheut und über genügend Platz im Wohnraum verfügt, für den empfiehlt sich die Anschaffung eines größeren Kaminholzregals.

 

Wird der Kamin dagegen nur ab und zu gebraucht, sind kleinere Kaminholzregale und Ständer ausreichend. Vor allem Kaminholzhalter zum Aufhängen an der Wand sind in Weiß, Schwarz und aus Edelstahl die ideale Lösung bei Platzproblemen. Denn durch die Bodenfreiheit wird der Raum optisch vergrößert.

 

Stabil gestapelt

Für die Aufstellung an der Wand oder in Wandnähe eignet sich eine Holzablage mit Rückwand, die vor Wandverschmutzungen schützt und gleichzeitig das Regal für höhere Gewichte stabilisiert.

 

Sie wünschen sich mehr Raffinesse? Dann nutzen Sie das Stapelregal doch gleich mehrfach. Offene Kaminholzregale ohne Rückwand bieten den Vorteil, von beiden Seiten befüllbar zu sein. Hier vereinen sich Effizienz und dekorative Effekte, zum Beispiel als Raumteiler. Doppelfunktion erfüllt auch das Kaminholzregal in Rippen-Optik. Quer statt hochkant aufgestellt, wird die Holzaufbewahrung schnell zur praktischen Sitzbank.

 

Skulpturalen Charakter besitzen Kaminholzregale mit massivem Standfuß. Schick in mattschwarzem oder mattweißem Metall, aber auch in Edelstahl und passend für die ultramoderne Einrichtung im Minimalstil oder industrial Style.

 

Von moderner Eleganz inspiriert ist die Holzablage mit milchfarbenem oder schwarzem Glas und gebürstetem Edelstahlrohr für den kleinen Holzvorrat. Für den Mehrbedarf an Holz gibt es die optisch zu fast jeder Einrichtung passende Holzablage aus Klarglas.

 

Zwei Rahmen mit Querstreben – so einfach in der Konstruktion, wirken die zeitlosen Kaminholzständer aus pulverbeschichtetem lackiertem Metall wohltuend unaufdringlich.  Ganz gleich, ob mit oder ohne Boden. Noch schlichter sind die Stapelhilfen aus zwei Stützen und einer Querstrebe. In Weiß, Schwarz, Edelstahl und Rostfarben erhältlich und kompatibel mit allen Einrichtungen.

 

Originelles verspricht die Stapelhilfe mit mehreren Fächern. Wie Baumäste breiten sich die Ablagefächer für das Kaminholz links und rechts der Mitte aus. Ein Hingucker für den modernen Wohnraum.

 

Richtig gelagert

Wer sich für die Kaminholz Aufbewahrung im Innenbereich begeistert, sollte neben der Frage der Nutzung und des passenden Designs noch einige Dinge für die optimale Lagerung berücksichtigen:

 

Nur absolut trockenes Holz im Wohnraum lagern! Frisches, feuchtes Holz dünstet aus und ist anfällig für den Befall von Ungeziefer. Für ein gesundes Raumklima sollten daher große Mengen frisch geschlagenen Holzes unbedingt vorher im Keller oder im Freien, beispielsweise in einem Holzunterstand durchtrocknen.

 

Nur trockenes Holz verfeuern! Wer vermeiden möchte, dass sich gemütliche Stunden oder idyllische Winterabende am knisternden Feuer in Ruß und Qualm auflösen, der sollte auf den Feuchtigkeitsgehalt des Holzes achten. Deshalb niemals frisch geschlagenes oder feuchtes Holz für den Kamin verwenden.

 

Nicht zu dicht aufeinander stapeln! Um die freie Luftzirkulation nicht zu behindern, die Scheite lieber locker übereinander legen, statt das Kaminholzregal zu überfrachten.

 

Tipp: Nur gut abgelagertes Holz ist gutes Brennholz. Trotzdem sollte nicht länger als vier Jahre gelagert werden, da der Heizwert des Holzes danach deutlich vermindert ist.

 

Bei der Stapelung der Holzscheite kommt schnell einiges an Gewicht zusammen. Unsere Kaminholzregale sind daher besonders stabil und belastbar und dennoch unkompliziert im Aufbau – Einfach, Edel, praktisch und gut! Für Ihr ungetrübtes Kaminvergnügen.